Jahreskongress

In den letzten Jahren wurde mit dem Tarifautonomiestärkungsgesetz, Tarifeinheitsgesetz und weiteren gesetzlichen Regelungen laut Bekundungen der Politik viel zur Stärkung der Tarifautonomie unternommen. Dies wird mit kritischem Blick aus der Wissenschaft und der Praxis bei diesem Tarifforum verprobt. Ob diese Regelungen tatsächlich für eine Stärkung der Tarif-
autonomie sorgen, wird ebenso reflektiert wie die Fragen, ob die Tarifautonomie ein Zukunftsmodell ist und sich die Zukunft der Arbeit mit den neuen gesetzlichen Regelungen tarifautonom gut gestalten lässt. Bieten diese Gesetze auch Antworten auf die neue Arbeitswelt 4.0? Mit all diesen Fragen beschäftigt sich beim Tarifforum 2016 die Wissenschaft und die Praxis mit Rückfragen an die Politik.
Unternehmer, Verbands- und Gewerkschaftsvertreter, Richter und Rechtsanwälte haben die Gelegenheit, mit renommierten Wissenschaftlern, Fachleuten, Bundesarbeitsrichtern, Praktikern und Politikern die Herausforderungen für die betriebliche Praxis zu besprechen.
Das traditionelle Treffen am Vorabend bietet zudem die Gelegenheit des persönlichen Kontakts und des Austausches in gemütlicher Atmosphäre.

Moderation:

Dr. Frank Meik, Carl Friedrich von Weizsäcker-Stiftung, Kurator und Direktor für den Bereich Zukunft der Arbeit

Professor Achim Schunder, Schriftleitung Neue Juristische Wochenzeitung und Herausgeber NZA, C.H. Beck Verlag
Fortbildungsveranstaltung

i.S.d. § 15 FAO